Top Menü

Prolog

Schon vor dem letzten Trip nach NYC stand fest, dieses Jahr sollte eine andere Ecke der USA erkundet werden. Die Wahl dabei fiel dabei auf die „typische“ Ersttäter-Tour im Süd-Westen der USA.
Mit von der Partie war meine Mutter, anders als bei den gemeinsamen NYC-Trips (insg. 4), habe ich die Planung komplett an mich gerissen und fast ein Dreivierteljahr geplant, gelesen, gegoogelt und gebucht.

Am 22.10. war es dann so weit, für 1395,04€ buchte ich zwei Tickets für unseren Gabelflug von Tegel über Newark nach Las Vegas (mit United) und zurück von Los Angeles via Zürich nach Tegel (mit Swiss). Los sollte es am 10.6. gehen (Dienstag nach Pfingsten), der Rückflug stand am 3.7. auf dem Programm, so dass wir am 4.7. wieder in der Heimat sein werden.

Nun begann die lange Zeit des Wartens und der Planung (was mir auch sehr viel Spass macht) und die Zeit verging wirklich schnell.

Weiterlesen: Prolog

Tag 1 – 10.06.2014 – Berlin --> Newark --> Las Vegas

Nach einer langen Zeit des Wartens war nun endlich der Tag gekommen. Unser Flieger ging sollte um 9:35 Uhr in Berlin Tegel starten. Da es der selber Flug war, wie im November, entschieden wir uns gegen eine Übernachtung in der Nähe des Flughafens und fuhren gegen 3 Uhr daheim los. Um diese Uhrzeit ist die Autobahn leer und nach ungefähr 2,5h waren wir am gebuchten Parkplatz (dein-Stellplatz.de – 83€ für 25 Tage parken incl. Shuttleservice). Nachdem das Gepäck ausgeladen und das KFZ geparkt war, ging es zum Flughafen.

Noch bevor der Check-In begann, waren wir am Schalter. Aber schon ein paar Minuten später konnten wir einchecken und waren die Koffer los. Dann ging es erst mal zu Starbucks (übrigens der erste von lediglich zwei Besuchen dieser Kette im ganzen Urlaub), viel mehr Möglichkeiten hat man in Tegel ja auch nicht. So konnte die Zeit bis zum Sicherheitscheck mit einem Kaffee-Irgendwas und surfen im Internet gut überbrückt werden.

Dann haben wir uns zur Sicherheitskontrolle begeben. Hier war ich mal wieder prädestiniert für einen zusätzlichen Sprengstofftest, die DSLR mit Objektiven, Laptop und Tablet waren sicherlich wieder zu auffällig. Also ging es nach der Sicherheitskontrolle wieder raus aus dem Bereich, durch den halben Flughafen in einen kleinen Raum wo ein wenig redseliger Mann unmotiviert den Wischtest an meinen Gerätschaften machte :-P

Dann ging es wieder zurück zum Sicherheitscheck, immer in Begleitung einer Dame vom Sicherheitsdienst, um anschließend nochmal meine Sachen durchleuchten und mich abtasten zu lassen, der Flughafen in Tegel ist wirklich total überlastet…

Ich hatte schon bedenken, dass es uns geht wie mir letztes Jahr im November, eine Zwischenlandung zum Auftanken auf dem Weg nach EWR. Das bleib uns zum Glück erspart :-) Dafür wunderten wir uns schon, dass noch immer keine Maschine am Gate stand, da kam auch schon die Durchsage, dass sich der Abflug verzögert, da die Maschine später landet/gelandet ist. Na gut, wir haben ja 2:35h Zeit in Newark.

Weiterlesen: Tag 1 – 10.06.2014 – Berlin --> Newark --> Las Vegas

Tag 4 – 13.06.2014 – Grand Canyon --> Monument Valley

Die heutige Tagesetappe sah wie folgt aus:

Bild

Wie bereits geschrieben, sollte heute der Sonnenaufgang am Grand Canyon angeschaut bzw. erlebt werden. Sonnenaufgang am heutigen Tag war kurz nach 5 Uhr, allerdings mussten wir noch zu einem der Viewpoints kommen und ca. eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang wollte ich auch dort sein. Die Wahl fiel dabei auf den Hopi Point.

Weiterlesen: Tag 4 – 13.06.2014 – Grand Canyon --> Monument Valley